Archive for the ‘dream diary’ Category

h1

Ein feuchter Traum

Juni 30, 2015

Ich wohne in einem fünfstöckigen Haus. Früher müssen hier einmal wohlhabende Menschen gewohnt haben. Jetzt bewohne ich das Gebäude alleine. Über Wendeltreppen und Geheimtüren sind die Räume und Stockwerke miteinander verbunden. Es gibt ein royal eingerichtetes Ankleidezimmer, angefüllt mit Puderdosen und Ähnlichem. Ein großes Gesellschaftszimmer mit einem Kamin und eine Etage, die vor intarsienverzierten Möbeln überquillt. Wegen der vielen dunklen Winkel und Kammern, Erkern, Durchgangszimmern und langen Fluren, ist dieser Ort selbst für mich einer, an dem es jederzeit etwas Neues zu entdecken gibt. Das Haus befindet sich in einem Zustand des fortgeschrittenen Verfalls und deswegen spielt sich mein Leben ausschließlich in der obersten Etage ab. Dort befindet sich die Küche, dort schlafe ich, blicke durch die schmutzigen Fenster hinunter auf die Marburger Altstadt und führe meinen Haushalt. Read the rest of this entry ?